Sonntag, 22. Januar 2012

Da wir gestern

zum Essen bei Freunden eingeladen waren, musste ein kleines Geschenk her, denn da kann man ja nicht mit leeren Händen kommen. Ich habe schon lange mal vorgehabt gesüßte Kondensmilch zu kochen und damit Karamellsauce herzustellen. Und das habe ich dann auch getan. Gekocht habe ich die Kondensmilch direkt in der Dose, habe aber auch schon irgendwo gelesen, dass man sie im Glas kochen kann. Da muss ich mich nochmal schlau machen. Da ich keine Dose, sondern ein Glas verschenken wollte, musste ich die "Sauce" also umfüllen. Leider waren die zwei Stunden im Topf wohl ein bisschen lang, daher war das mehr ein Aufstrich als eine Sauce, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat. Hier noch ein paar Photos von dem fertigen Geschenk:




Es grüßt Euch ganz lieb,


die Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    dein geschmücktes Glas sieht schön aus. Was das Kochen im Glas angeht, das funktioniert. Ich habe ein kleines Marmeladenglas genommen. Wichtig ist, dass das Glas beim Kochen immer mit Wasser bedeckt ist und ich habe das Glas letztlich auch im Topf mit dem Wasser abkühlen lassen. Hatte die Befürchtung, dass es ansonsten zerspringt, wenn ich es aus dem kochenden Wasser nehme. Der Vorteil eines Glases ist, dass man sieht, welche Färbung das Karamell annimmt.

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva! Hab ganz lieben Dank für Deine Info! Das hört sich doch gut an und ich werde das baldmöglichst ausprobieren!!!

      Ganz liebe Grüße, Steffi :)

      Löschen